I. RAHMENBEDINGUNGEN DES WETTBEWERBS
Im April 2019 wurde der Startpunkt des „Mullerthal Trail“ in Zusammenarbeit mit dem ORT aus der Peripherie in die Innenstadt Echternachs verlegt, um Touristen und Wanderern eine bessere Orientierung zu geben und Synergie-Effekte mit dem Tourist Office zu nutzen. Der Startpunkt soll ab 2020 mit einer künstlerisch gestalteten Skulptur, einer Installation oder einem stadtbildnerischen Element, im Folgenden als „Kunstwerk“ bezeichnet, deutlich wahrnehmbar gekennzeichnet werden.
Zur stadtbildnerisch attraktiven Gestaltung des Startpunkts des „Mullerthal Trail“ richtet die Stadt Echternach einen Kreativ-Wettbewerb aus, in dessen Rahmen eine Jury die Gestaltungsvorschläge begutachtet und beurteilt. Die Größe, sowie die Materialien zur Fertigung des Kunstwerks sind frei wählbar. Als Standort ist der öffentliche Platz zwischen Basilika und Trifolion (Porte St. Willibrord) vorgesehen (siehe Lageplan in der Anlage II.1) .
Die Bekanntmachung des Wettbewerbs erfolgt über die Internetseite und die Social Media Kanäle der Stadt Echternach.


II. TECHNISCHE ANLAGEN
Anlage II.1 : Lageplan des zukünftigen Kunstwerks (Porte St. Willibrord) ;
Anlage II.2 : Foto des aktuellen Wegweiserpfosten, welcher durch das zukünftige Kunstwerk ersetzt werden soll.


III. BEWERBUNGSUNTERLAGEN
Teilnahmeberechtigt sind Architekten, Stadtplaner und Ausübende von Kreativtätigkeiten. Für die Teilnahme ist eine Bewerbungsmappe einzureichen, welche in deutscher oder französischer Sprache verfasst ist und folgende Angaben/Anlagen beinhaltet (eine unvollständige Bewerbung führt zum Ausschluss) :
 Kontaktdaten des Bewerbers : Name, Adresse, Telefonnummer und/oder E-Mail Adresse.
 Gegebenenfalls den Nachweis der beruflichen Qualifikation des Bewerbers, insbesondere durch die Vorlage der Eintragung in einem zuständigen Berufsregister (z.B. Mitgliedschaft in einer Architektenkammer).
 Darüber hinaus ist die Leistungsfähigkeit des Bewerbers durch vergleichbare Referenzprojekte nachzuweisen: Es sind 3 bereits durchgeführte Projekte, die nicht älter als 10 Jahre sind, unter Angabe der Objekt-/Projektbezeichnung und des Standorts, der Projektart und Art der Nutzung anzuführen.
 Präsentation des geplanten Kunstwerks anhand von Skizzen/Plänen und eines schriftlichen Exposés, welches das Kunstwerk erläutert.
Die Bewerbungsmappen sind per Post oder persönlich bis zum 29.11.2019 - 12:00 Uhr (Punkt VI), bei der Kontaktstelle des Auftraggebers (Punkt IV) einzureichen.
2/4


IV. KONTAKTSTELLE DES AUFTRAGGEBERS
Schöffenrat der Stadt Echternach
2, Place du Marché
L-6460 Echternach
Tel : +352 72 92 22-1


V. BEWERTUNG DER PROJEKTE
Die Beurteilung erfolgt durch die unter Punkt I angeführte Jury, welche sich aus dem Schöffenrat der Stadt Echternach, Vertretern des ORT, des SIT und des Stadtmarketing Echternach zusammensetzt, unter Berücksichtigung folgender Kriterien:
- Kreativleistung
- Städtebauliche Verträglichkeit
- Funktionales Konzept
- Ökologie und Nachhaltigkeit.
Die dargestellte Reihenfolge der Kriterien ist nicht als Wertung oder Gewichtung zu betrachten.


VI. TERMINE
Abgabetermin der Bewerbungsunterlagen : 29.11.2019 - 12:00 Uhr.
Postalische Bekanntgabe der Gewinner des Wettbewerbs : 20.12.2019.
Feierliche Preisübergabe : 10.01.2020 18 :00 Uhr im Festsaal „Dënzelt“ der Gemeindeverwaltung.


VII. PREISE
Der Auftraggeber stellt die Wettbewerbssumme von 3 000 EUR (netto) bereit, welche wie folgt unter den drei Erstplatzierten des Wettbewerbs aufgeteilt wird :
1. Preis: 1 500 EUR (netto),
2. Preis: 1 000EUR (netto),
3. Preis: 500 EUR (netto).


Der Schöffenrat der Stadt Echternach
Yves Wengler, Ben Scheuer, Luc Birgen.


Anlage II.1 : Lageplan (Porte St. Willibrord) des zukünftigen Kunstwerks

Map

Anlage II.2 : Foto des aktuellen Wegweiserpfosten

Wegweiser